+++ Danke für Eure Geduld +++ Bohnen frisch eingetroffen +++
+++ Neue Lieferung ab Ende März +++
+++ Bestellungen ab nächster Woche wieder möglich +++

Okay, super!
click-2-hide

Der Kaffeesatz – Horoskop und Dünger

Was machst du eigentlich mit deinem Kaffeesatz? Viele Leute werfen das ausgelaugte Kaffeepulver einfach in den Hausmüll sobald es seine Aufgabe als Grundlage  für die Tasse Kaffee erfüllt hat. Ein Fehler, denn es gibt zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten für den Kaffeesatz!

Ab in den Topf! – Kaffeesatz als Dünger und Schädlingsbekämpfung

Die Meisten haben schon mal etwas von Kaffeesatz als Dünger gehört. Ganz falsch ist das nicht, jedoch kommt es auf die Methode an: Nur oben auf das Beet oder den Kübel draufgestreut, bringt der Kaffeesatz nicht viel. Denn er enthält zwar massig  Mineralien und für die Pflanzen wertvollen Stickstoff, dieser ist jedoch gebunden. Das ist in etwa so, als wenn wir vor einem Kühlschrank mit massig Essen stehen, dieser jedoch abgeschlossen ist und wir keinen Schlüssel haben. Im  Beet haben Mikroorganismen den Schlüssel, und diese leben in den ersten 15  Zentimetern des Bodens. Kaffeesatz als Dünger bringt also nur was, wenn er schön mit der Erde vermischt wird, denn dann können die Bakterien im Boden darangehen, die Verbindungen aufspalten und die Inhaltsstoffe für die Pflanzen verfügbar machen. Zu Bedenken ist noch, dass Kaffeesatz in großen Mengen den PH wert im Boden senkt. Also immer schön schauen, ob die Pflanzen das abkönnen. Wo hingegen Kaffeesatz auf jeden Fall hilft, sind diese lästigen schwarzen Fiegen, die aus der Erde kriechen (Trauermücken). Da das Koffein eine insektizide Wirkung hat, hat man mit dem Kaffeesatz eine 1-A Lösung an der Hand, die auch noch biologisch ist. Kaffeesatz soll auch anziehend auf Regenwürmer wirken wegen der vielen Mineralien. Vielleicht mögen die Würmer aber auch das Koffein, wäre jedenfalls ein netter Gedanke. Regenwürmer sind aber auf jeden Fall wünschenswert: Sie lockern den Boden auf und ihr Mist ist hervorragender Dünger. Sollten sie sich also tatsächlich von Kaffeesatz anlocken lassen, wäre das eine sehr gute Verwendung für diese Überreste.

Geheime Kräfte – Die Zukunft aus dem Kaffeesatz lesen

„ Das ist doch Kaffeesatzleserei!“ Dieser Auspruch zeigt schon, für wie seriös dieses Praxis der Kaffeesatzverwertung gehalten wird. Mit einem solche Ausruf  drückt man nämlich aus, dass das Gegenüber seine These auf einem wackeligen Fundament aus unzureichenden Daten gebaut hat und nicht gerade vertrauenswürdig ist. Heutzutage ist ohnehin den meisten Menschen klar, wie ernst Horoskope genommen werden können, nämlich kaum. Dennoch erfreut sich gerade das Lesen aus dem Kaffeesatz einer langen Tradition: Kurz nachdem sich im 17. Jahrhundert der Kaffee richtig in Europa etabliert hatte, hatten auch schon findige Leute diese Methode der Vermarktung erkannt: Ein solch starkes Getränk musste auch eine magische Wirkung haben, und zu jener Zeit war Aberglaube noch weit verbreitet. Die gängigste Methode des Kaffeesatzlesens war die, aus der ausgetrunkenen Tasse den Kaffeesatz auf die Untertasse zu schütten und nach dem Trocknen die übrig gebliebenen Reste in der Kaffeetasse zu deuten. Je nachdem, was für Muster sich gebildet hatten, sah die Zukunft des Kaffeetrinkers dann mehr oder minder positiv aus, hier schlägt der Kaffee dann halt mal nicht auf den Magen , sondern auf die Zukunft, theoretisch zumindest. Mit der Zeit der Aufklärung und dem Aufstieg der Naturwissenschaften geriet das professionelle Kaffeesatzlesen zunehmend aus der Mode und heute hat es lediglich noch Unterhaltungswert.
Ich bin unter 18 Jahren Ich bin über 18 Jahren

Warnhinweis

Diese Seite enthält für Kinder und Jugendliche ungeeignete Produkte,
die zu lang anhaltender Schlaflosigkeit führen!

Informationen zum Unternehmen

© 2019, Zombie Kaffee. The World’s strongest Coffee Beans. All rights reserved.